Pforzheim Südstadtschule Aile Eğitim Programı

(Eğitimler Türkçe dilinde yapılacaktır.)

 

Yer Südstadtschule

Tarih07.02.2023- 28.03.2023, Salı günleri

Süre 8 Hatta

Saat – Süre 18.00 -19.30, 1,5 saat

Eğitimci: Feyza DİNÇER, Karlsruhe Eğitim Ataşeliği Rehber Öğretmeni ve Psikolojik Danışmanı

 

EĞİTİM İÇERİĞİ

07.02.2023

Etkili İletişim Becerileri

Bu eğitimde birbirimizi nasıl daha iyi anlayabileceğimizi, çocuğumuzun ve kendimizin ihtiyaçlarına nasıl daha iyi cevap verebileceğimizi öğreneceğiz.

14.02.2023

Ergenlik ve Bedensel Gelişim

Bu eğitimde çocuklarımızın ergenliğe girerken deneyimleyebilecekleri duygusal, düşünsel ve davranışsal değişiklikleri konuşacağız. Aynı zamanda çocuğuklarımızın bedensel gelişim ile ilgili merak ettikleri soruları nasıl cevaplayabileceğimizi keşfedeceğiz.

21.02.2023: 

Olumlu Davranış Kazandırma
Bu eğitimde çocuklarımızı olumlu, iyi davranışlara nasıl yönlendireceğimizi 
öğreneceğiz.


28.02.2023: 

İstenmeyen Davranışları Değiştirme

Bu eğitimde kural belirlemeyi, kurallara uyulmaması halinde yapılacakları ve çocuğumuzda gördüğümüz istenmeyen davranışları değiştirmeyi öğreneceğiz.

07.03.2023: 

Duygu Düzenleme

Bu eğitimde üzgünlük, öfke, kıskançlık gibi duygularımızı anlama, tanıma ve çocuklarımıza duygularıyla başa çıkmada yardımcı olmayı öğreneceğiz. 

14.03.2023: 

Sosyal ve Akademik Gelişim

Bu eğitimde çocuklarımızın hem arkadaşlık ilişkilerini gözden geçirecek hem de ders çalışma alışkanlığı kazandırma yollarını konuşacağız.

21.03.2023: 

Sosyal, Duygusal ve Davranışsal Sorunlar

Bu eğitimde kardeş kıskançlığı, başkalarının eşyalarını izinsiz alma, kaygı ve
korkular, yalan söyleme konularını konuşacağız. 

28.03.2023: Doğru ve Güvenli Tablet/ Telefon/ İnternet Kullanımı

 

Anmeldung:

ttps://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLSel3kenCmBRxU1nubz7F6lZ_ewyUC1trmpVzVZgoVxs3zvLGw/viewform

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Eltern;

zum Jahresende kurz vor dem Weihnachtsfest möchten wir die vergangenen Schulwochen an der Südstadtschule in aller Kürze für Sie zusammenfassen:

Ja, wir sind im September mit vollem Elan und einer super Personalversorgung in das neue Schuljahr 2022/23 gestartet. Wir durften drei neue Kolleginnen und Kollegen an der Südstadtschule begrüßen. In der Werkrealschule verstärkt Herr Becker das WRS-Team und in der Grundschule sind Frau Murthy, Frau Winterhoff und Frau Mayer hinzugekommen.

Zusätzlich wird die Grundschule durch unsere Lehramtsanwärterinnen Frau Schlögl und Frau Hensinger im eigenständigen Unterricht unterstützt. Beide bereiten sich nun in den kommenden Wochen intensiv auf Ihre Prüfungen vor. Personaltechnisch gab es noch eine Premiere! Seit dem Schuljahr 2022/23 hat die Südstadtschule eine zusätzliche Unterstützung durch eine Kraft im Freiwilligen Sozialen Jahr. Wir freuen uns sehr Frau Balci bei uns zu haben und schauen erwartungsvoll gemeinsam mit ihr auf die zweite „Hälfte“.

Schon bitte Oktober zeichnete sich jedoch erheblicher Personalausfall ab. Gottseidank überwiegend in Form von sich ankündigendem Nachwuchs. Wir wünschen allen Lehrkräften „in guter Hoffnung“, zwangsweise vom Präsensunterricht ausgeschlossen, alles Gute für die noch kommende Wartezeit. Bei allen notwendigen Kürzungen in den letzten Wochen haben wir es zumindest geschafft die Theater-AG (Hr. Harth/Fr. Neumayer), den neuen Schulchor (Fr. Prantl/Hr. Tropf) und die Fußball-AG (Hr. Gerich) der Werkrealschule personell zu erhalten. Auch dafür danke ich allen Kolleginnen und Kollegen die in dieser schwierigen Lage  einige Überstunden für Ihre Kinder in Kauf genommen haben. 

Auch im Bereich der Digitalisierung gibt es Neuigkeiten. Die Umbaumaßnahmen im Bereich Verkabelung und Installation von WLAN in den Klassen- und Fachräumen sind auf der Zielgeraden. Zu Beginn des neuen Jahres sollen die Präsentationseinheiten (Displays) für die Zimmer geliefert und installiert werden. Nach erfolgter Bauabnahme durch die Stadt kann dann endlich mit dem digitalen Unterricht technisch begonnen werden.

Im Bereich der Schulentwicklung arbeiten die Stufenteams unteranderem an der Aktualisierung der Fachpläne für jedes Unterrichtsfachs, an einem verbindlichen Mediencurriculum, der Überarbeitung der Hausordnung und an einem Konzept zur Neuregelung der Smartphone Nutzung an der Südstadtschule. Die bereits letztes Jahr angekündigten Pausenspielgeräte sind nun endlich im Haus und ab Januar 2023 für den Einsatz in den Klassen der Grundschule einsatzbereit.

Mein größter Dank gilt einem tollen Kollegium, dass es  durch hohen persönlichen Einsatz geschafft hat, dass der bestehende Personalmangel im Schulalltag  für Ihre Kinder durch gemeinsame positive Lern- und Freizeiterlebnisse kaum spürbar waren.

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass wir auch im neuen Jahr mit Ihren Kindern hier in der Schule den Unterricht fortführen dürfen.

Unser herzliches Dankeschön gilt allen Kooperationspartnern der Südstadtschule, die uns bei der Unterrichts- und Schularbeit so tatkräftig unterstützen und natürlich dem Elternbeirat und dem Förderverein.

Im Namen des Kollegiums wünschen wir Ihnen und Ihrem Kind / Ihren Kindern sowie allen Angehörigen friedvolle Weihnachtstage und ein glückliches neues Jahr 2023!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Rektorin Südstadtschule       

 

Liebe Eltern der zukünftigen Schulanfänger,


das letzte Kindergartenjahr Ihres Kindes hat begonnen, es gehört jetzt zu den „Großen“ und soll dieses Jahr eingeschult werden.

Um Sie bei diesem großen Schritt zu begleiten, laden wir Sie herzlich zu einem Informationsabend rund um Schulreife und Einschulung 

 

am Donnerstag, 12. Januar 2023

um 18.30 Uhr in den Physiksaal der Südstadtschule

 

ein.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 


Gabriele Dülger, Schulleiterin

 

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

zum Schulstart möchte ich Sie in aller Kürze über die wichtigsten Regelungen zum Schuljahr 2022/23 unter Pandemiebedingungen informieren:

 

 

(1)           Präsenzunterricht und außerunterrichtliche Veranstaltungen:

Schulschließungen sind nicht vorgesehen, außerunterrichtliche Veranstaltungen können, auch mehrtägig, stattfinden.

 

(2)           Ausnahmen von der Teilnahme am Präsenzunterricht:

Schüler*innen können weiterhin auf Antrag von der Pflicht zum Besuch des Präsenzunterrichts befreit werden. Voraussetzung: Vorlage einer ärztliche Bescheinigung! Eine selektive Befreiung in einzelnen Fächern oder einzelnen Veranstaltungen ist grundsätzlich ausgeschlossen.

 

(3)           Leistungsfeststellungen/Versetzungsentscheidungen:

Die Möglichkeit zur Unterschreitung der Mindestanzahl an vorgeschriebenen schriftlichen Leistungsfeststellungen entfällt. Das heißt die Vorgaben der § 9 NVO sind einzuhalten.

 

(4)           Leistungsfeststellung im Fernunterricht (nur bei Vorliegen einer Ausnahmegenehmigung): Erbrachte Leistungen im Fernunterricht können bei der Notengebung berücksichtigt werden. Klassenarbeiten/schriftliche Wiederholungsarbeiten sollen aber weiterhin im Präsenzunterricht erbracht werden (Einbestellung zu eigenem Termin).

 

(5)           Versetzungsentscheidungen

Die Voraussetzungen der Verordnung gelten wieder: Eine Aussetzung der Versetzungsentscheidung ist nicht mehr „voraussetzungslos“ möglich. In Ausnahmefällen Anerkennung „besonders schwerwiegender Gründe“ weiterhin möglich.

 

(6)           Freiwillige Wiederholung

Negative Folgen bleiben ausgesetzt, weiterhin zum Halbjahr und in Klasse 9 möglich.

 

(7)       Gremiensitzungen

Gremiensitzungen  und Konferenzen sollen in der Regel wieder in Präsenz stattfinden.

(Virtuelle Sitzungen, beim Vorliegen wichtiger Gründe, weiterhin grundsätzlich möglich.)

 

 

(8)       Testung mit Schnelltests

 

Schüler*innen, Kindern und dem Personal werden einmalig jeweils vier Antigentests pro Person zur Verfügung gestellt. Die Ausgabe an die Schüler*innen erfolgt über die Schule Anfang Oktober.

Die Tests können bei Unsicherheiten, ob eine Infektion vorliegt, zuhause zur Selbsttestung verwendet werden. Eine Durchführung dieser freiwilligen Tests durch die Schule ist ausdrücklich ausgeschlossen. Die Anordnung einer generellen  Testpflicht ist ab 1. Oktober nach dem Infektionsschutzgesetzt möglich.

 

(9)       Maskenpflicht

 

Zum Schulstart am 12.9.2022 gibt es keine Maskenpflicht an der Grund- und Werkrealschule.

Ab dem 1. Oktober 2022 besteht nach dem Infektionsschutzgesetzt die Möglichkeit für den Schulbereich unter bestimmten Voraussetzungen eine Maskenpflicht für Personal und Schüler*innen ab dem fünften Schuljahr anzuordnen.

 

(10)     Schulbetrieb bei kritischer Energieversorgung

 

Schulschließungen oder Einschränkungen des Präsenzbetriebs zur Einsparung von Energie sind nicht vorgesehen. Die Schulträger prüfen in Abstimmung mit der Schulleitung, welche Möglichkeiten zur Einsparung von Heizenergie und Elektrizität unter Sicherstellung des Präsenzunterrichts bestehen. 

·       Für Schulen wird, nach allen geltenden gesetzlichen Vorgaben, aktuell eine Temperatur 

von 20 °C als ausreichend angesehen. Die Raumtemperatur kann allerdings zum Beispiel beim Lüften auch kurzzeitig unterschritten werden. Hier können alternative Maßnahmen, wie das Tragen wärmerer Kleidung ergriffen werden. 

·       Für Sporthallen soll eine Raumtemperatur von 19° C. eingehalten werden.

·       In Aufenthaltsräumen, wie dem Lehrerzimmer und der „Mensa“ im Hortbetrieb gilt ein Temperaturrichtwert von 21°C.

 

Kühlere Raumtemperaturen sind kein Entschuldigungsgrund. Schüler*innen die dem Unterricht unentschuldigt fern bleiben, haben keinen Anspruch auf Fernunterricht und verletzen ihre Schulpflicht.

 

Sollten Schwimmbäder schließen müssen, muss im Einzelfall geprüft werden, ob der jeweilige Schwimmunterricht verschoben und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden kann.

 

Weiterhin wird das Stoßlüften generell für alle Klassen- und Fachräume empfohlen. So kann frische Luft in den Raum kommen und die verbrauchte Luft wird abtransportiert. Das kurzzeitige Absinken der Temperatur um 2 bis 3 Grad Celsius wird durch die in Wände, Decken und Böden gespeicherte Wärme schnell wieder ausgeglichen.

 

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Kindern alles Gute zum Schulstart!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez.: G. Dülger (Schulleitung)

Liebe Eltern,

Für die ersten Schultage wurden folgende Unterrichtszeiten festgelegt:

 

1. Schultag:                 Montag, den 12.09.2022

GS (außer Klasse1/VKL-GS):               8.35 – 12:10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

WRS/VKL-HS (außer Klasse 5):          8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

 

2. Schultag                  Dienstag, den 13.09.2022

GS (außer Klasse1/VKL-GS):               8:35 – 12:10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

18.30 Uhr         Elternabend Klasse 1    (Einladung folgt)

WRS/VKL-HS (außer Klasse 5):          8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

 

Klasse 5:          Einschulungsfeier – Beginn 9.00 Uhr Turnhalle

                        Im Anschluss Klassenlehrerunterricht bis 12.10 Uhr

Programm durch die 6. Klasse (Frau Neumaier)

 

3. Schultag                  Mittwoch, den 14.09.2022

GS (außer Klasse1/VKL-GS):              8:35 – 12:10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

WRS/VKL-HS:                                    8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

 

4. Schultag                  Donnerstag, den 15.09.2022  

Klassen 1/VKL-GS:                 8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

Klassen 2-4:                            stundenplanmäßiger Unterricht            

Klasse 5:                                  8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

Klassen 6-9/VKL-HS:              stundenplanmäßiger Unterricht

 

5. Schultag                  Freitag, den 16.09.2022

Klassen 1/VKL-GS:                 8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

Klassen 2-4:                         stundenplanmäßiger Unterricht            

Klasse 5:                              8.35 – 12.10 Uhr Klassenlehrer/-innenunterricht

Klassen 6-9/VKL/HS:              stundenplanmäßiger Unterricht

 

Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen schon jetzt schöne und erholsame Ferien.

23.08.22; gez. Gabriele Dülger, Rektorin

Seite 1 von 12

© 2020 Südstadtschule Pforzheim

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

G. Dülger

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@ssa-pf.kv.bwl.de oder folgender Postadresse: Staatliche Schulamt Pforzheim Maximilianstr. 46 75172 Pforzheim mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.