Aktuelles

Änderung Corona-Verordnung Maskenpflicht ab 18.10.2021

!!! ab Montag, dem 18.10.2021, wird eine neue Corona-Verordnung an Schulen gelten.

Im Folgenden möchte ich Sie über die Änderungen informieren:

 

I.                   Maskenpflicht für Schüler

1.       Grundschule (Klassen 1-4 und VKL-GS)

 

·         Keine Maskenpflicht im Klassenzimmer und auf dem Pausenhof mehr.

 

2.       Werkrealschule (Klassen 5-9 und VKL-HS)

 

·         Maskenpflicht nur beim Bewegen im Klassenraum für die Schülerinnen und Schüler der Werkrealschule. Sitzen Schülerinnen und Schüler im Klassenzimmer oder im Betreuungsraum am Platz oder stehen sie, ohne sich fortzubewegen, gilt keine Maskenpflicht. Umgekehrt gilt: Bewegen sich die Schülerinnen und Schüler, z.B. von einem Sitzplatz zum anderen oder zur Tafel, gilt die Maskenpflicht.

 

·         Die Maskenpflicht bleibt unverändert für alle anderen Räume außerhalb des Klassenzimmers (Flure, Lehrerzimmer, Toiletten, etc.)

 

·         Keine Maskenpflicht auf dem Pausenhof.

 

3.       Selbstverständlich dürfen auf freiwilliger Basis auch weiterhin Masken in den Klassenzimmern und Betreuungsräumen getragen werden.

 

II.                Maskenpflicht für Lehrkräfte / sonstige Personen

 

·         Die Maskenpflicht besteht für Lehrkräfte und weitere am Unterricht mitwirkende Personen im Klassenraum nicht, solange sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

·         Für sonstige Personen (die also weder Schülerinnen und Schüler, betreute Kinder oder am Unterricht mitwirkende Personen sind) gilt eine generelle Maskenpflicht auch im Klassenzimmer.

 

III.             Ereignisse, die dazu führen, dass die beschriebenen Erleichterungen wieder entfallen:

1.       Eintritt der sogenannten „Alarmstufe“ – wenn das Infektionsgeschehen steigt und die Alarmstufe ausgerufen wird, gilt wieder die allgemeine Maskenpflicht.

2.       Auftreten einer Infektion in der Klasse oder Betreuungsgruppe

Tritt ein positiver Corona Fall in der Klasse auf, so gilt für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte und die Betreuungspersonen der Klasse eine fünftägige Maskenpflicht analog zu der fünftägigen Testpflicht.

 

IV.             Sonstige Regelungen:

1.       Testpflicht bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen:

Es gilt eine Testpflicht bei außerunterrichtlichen Veranstaltungen (z.B. Schullandheimaufenthalten, mehrtägige Ausflüge, etc.). Folglich müssen Test-Kits in ausreichender Menge auf die Reise mitgenommen werden.

2.       Singen im Unterricht möglich, wenn:

a.)     keine Maske getragen wird, aber ein Mindestabstand von zwei Metern eingehalten wird.

b.)    Masken getragen werden, weil das Einhalten eines Mindestabstandes von zwei Metern nicht möglich ist.

 

18.10.2021, gez: G.Dülger (Rektorin)

neue Teststrategie ab 11.10.21 in der Grundschule

 Pforzheim, 04.10.2021

Sehr geehrte Eltern der Klassen 1-4,

ich hoffe Sie und Ihre Kinder sind gut in das neue Schuljahr gestartet. In den vergangenen Wochen haben Sie Ihre Kinder Zuhause mittels Antigen-Schnelltests auf das Coronavirus getestet, und dadurch maßgeblich zu einem nahezu reibungslosen Schulbetrieb beigetragen. Hierfür möchte ich mich auf diesem Weg recht herzlich bedanken.

Wie die Kolleginnen und Kollegen Ihnen bereits am Elternpflegschaftsabend mitgeteilt haben, werden wir die Teststrategie an der Grundschule ab der Woche des 11.10.2021 umstellen. Die Tests werden dann nicht mehr Zuhause, sondern in der Schule durchgeführt. Bisher mussten Kinder aus einer Klasse mit einem positiven Fall fünf aufeinanderfolgende Schultage an einer offiziellen Teststation getestet werden. Die Umstellung ermöglicht uns, dass auch bei einem positiven Fall in einer Klasse, die Testung weiterhin in der Schule stattfinden kann.

Ab dem 11.10.2021 wird die Testung in der Schule durchgeführt.

Was bedeutet dies konkret?

-        Jedes Kind führt eigenständig einen Corona-Antigen-Schnelltest durch.

-        Die Durchführung wird von einer Lehrkraft beaufsichtigt.

-        Die Lehrkraft führt keine Testung bei Ihren Kindern durch.

-        Die Auswertung der Schnelltests wird diskret und unter Berücksichtigung des Datenschutzes durchgeführt.

-         Im Fall eines positiven Testergebnisses kontaktieren wir sie telefonisch.

-        Testtage: Montag, Mittwoch, Freitag

Bitte beachten Sie, dass eine Testung Voraussetzung für die Teilnahme am Präsenzunterricht darstellt (CoronaVO). Ausgenommen hiervon sind genesene Schülerinnen und Schüler. Sollte dies bei Ihrem Kind der Fall sein, informieren Sie bitte die Klassenlehrer*in über den Genesenen-Status Ihres Kindes.

Um Ihre Kinder auf die schulische Testung vorzubereiten, bietet es sich an, die verbleibenden Testtage (Mittwoch und Freitag) als „Übungstage“ zu nutzen. Lassen Sie Ihr Kind hierbei den Test eigenständig durchführen und unterstützen Sie gegebenenfalls durch Hinweise. Anfängliche Unsicherheiten können somit zügig beseitigt werden.

Um die Tests in der Schule durchführen zu können benötigen wir Ihr Einverständnis. Bitte geben Sie Ihrem Kind die beigefügte Einverständniserklärung bis Donnerstag, 07.10.2021 wieder mit in die Schule.

Bei Fragen können Sie sich gerne an die Klassenlehrer*in Ihres Kindes wenden.

Mit freundlichen Grüßen

gez. G. Dülger (Schulleitung)

Im Aufbau

Hier sind alle Neuigkeiten bezüglich der aktuellen Coronaregelungen zu finden

Lehrer Login

© 2020 Südstadtschule Pforzheim

Datenschutzerklärung

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

G. Dülger

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung (Art. 15 DSGVO),
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten (Art. 17 DSGVO),
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen (Art. 18 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns (Art. 21 DSGVO) und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben (Art. 20 DSGVO).

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an eine Aufsichtsbehörde wenden, z. B. an die zuständige Aufsichtsbehörde des Bundeslands Ihres Wohnsitzes oder an die für uns als verantwortliche Stelle zuständige Behörde.

Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutz@ssa-pf.kv.bwl.de oder folgender Postadresse: Staatliche Schulamt Pforzheim Maximilianstr. 46 75172 Pforzheim mit dem Zusatz „der Datenschutzbeauftragte“.